S03E10 GAST: Oliver Schütte (Stichwort Drehbuch, Verband Deutscher Drehbuchautoren)

Geschichtenerzählen und Dramaturgie gehören zu den Kernthemen, mit denen sich Oliver Schütte seit über 30 Jahren auseinandersetzt. Der Dozent an zahlreichen nationalen und internationalen Filmschulen und Gründer der Master School Drehbuch hat dabei schon früh die neue Welle der US-Serien für sich entdeckt, die als Golden Age Of Televison heute längst zum internationalen Maßstab des seriellen Erzählens geworden sind. Auch als Podcaster gehört er zu den Vorreitern in Deutschland. Zusammen mit Frank Zeller spricht er bei „Stichwort Drehbuch“ für den Verband Deutscher Drehbuchautoren seit 2008 mit Drehbuchautoren über ihre Arbeit. SERIENREIF nimmt seinen Band „Fernsehen ist tot – es lebe das Geschichtenerzählen“, mit dem Schütte einen Ausblick auf die Film- und Serienlandschaft der Jahre 2020 und 2025 wagt, zum Anlass, um mit ihm ein ausführliches Gespräch über die allgemeine Entwicklung der Serien in den vergangenen zwei Jahrzehnten zu führen und mehr über seine Einschätzungen des aktuellen deutschen Serienmarkts zu erfahren.

Weiterlesen

S03E07 GAST: Janna Nandzik (About:Kate, Jerks, Die Snobs)

Mit „About:Kate“, über die, im Bewusstseins-Strom der sozialen Medien hängengebliebene Endzwanzigerin Kate Harff, die sich zum Jahreswechsel selbst in die Psychiatrie einweist, hat Janna Nandzik einen der wenigen deutschen Serien-Lichtblicke aus dem Jahr 2013 zu verantworten. Die Autorin und Regisseurin hat zuvor bereits lange mit Christian Ulmen zusammengearbeitet und als stellvertretende Geschäftsführerin von Ulmen Television, u.a. auch „Die Snobs – Sie können auch ohne dich“ erfunden. Bei Ulmens gerade veröffentlichter zweiten Staffel der maxdome-/ProSieben-Serie „jerks.“ hat sie ebenfalls an den Büchern mitgearbeitet. Hier spricht sie über ihre Erfahrungen in der deutschen TV- und Serienbranche, neue Erzählformen sowie ihre Vorliebe für skurrile und etwas abseitige Themen und Charaktere. Weiterlesen

S03E04 Gast: Benjamin Gutsche (Arthurs Gesetz, Armans Geheimnis)

Nach dem Erfolg von „4 Blocks“, wagt sich nun auch der TNT Deutschland-Geschwistersender TNT Comedy an die erste eigene Serienproduktion. Die von Autor Benjamin Gutsche erfundende und im Writer’s Room entwickelte bitterböse und schwarzhumorige Geschichte von „Arthurs Gesetz“, weiß zudem mit der Verpflichtung von drei der bekanntesten deutschen DarstellerInnen in äußerst ungewöhnlichen Rollen beeindrucken: Jan Josef Liefers, Martina Gedeck und Nora Tschirner sind darin in einer morbide-skurrillen Story unter der Regie von Christian Zübert („Lammbock“) zu sehen. Weiterlesen

S03E03 Gäste: Helena Hofmann, Andrej Sorin & Peter Furrer (Zum Goldenen Lama | Filmakademie Baden-Würtemberg)

Für ihr Abschlussprojekt im Studiengang „Serien Producing“ an der Filmakademie Baden-Württemberg hat sich Helena Hofmann vor eine besondere Herausforderung gestellt: Sie möchte eine eigene Folge einer Multi-Camera-Sitcom vor Live-Publikum entstehen lassen, ganz nach dem Vorbild der vielen erfolgreichen US-Serien wie „Friends“, „Two And A Half Men“ oder „The Big Bang Theory“, die auch deutsche Zuschauer kennen und lieben. Hierzulande wird diese spezielle Form der Comedyserie, bis auf wenige Ausnahmen jedoch äußerst selten produziert Weiterlesen

S03E02 Gast: Jana Burbach (Bad Banks | Just Push Abuba | Die Heiland: Wir sind Anwalt)

2018 starten gleich drei neue Serien, an denen die Autorin Jana Burbach mitgearbeitet hat. Für das ZDF hat sie im Writer’s Room von „Bad Banks“ zusammen mit Oliver Kienle und Jan Galli den 6-teiligen Banken- und Finanz-Thriller geschrieben: eine der größten deutschen Serien des ersten Halbjahres Weiterlesen

S03E01 Gast: Philipp Steffens (RTL-Fiction-Chef)

Für die TV-Saison 2017/2018 hat RTL sechs neue eigenproduzierte Serien angekündigt und entwickelt zahlreiche weitere Stoffe. Nach „Bad Cop“ sind nun gerade „Sankt Maik“, „Beck Is Back“ und „Beste Schwestern“ angelaufen, es sollen noch „Jenny – echt gerecht“ und „Lifelines“ folgen. Was steckt hinter dieser „Serien-Offensive“ und welche Ziele verfolgt der Kölner Privatsender mit den Eigenproduktionen? Im Gespräch mit RTL-Fiction-Chef Philipp Steffens geht es Weiterlesen

S02E06.1 & 06.2 Staffelfinale mit Ulrike Klode (DWDL.de | Seriendialoge | Seriensprechstunde) & Hanna Huge (Serienjunkies.de)

Zum großen Finale des deutschen Serienjahres 2017 gibt’s standesgemäß eine Doppelfolge. In Teil 1 zieht Serienexpertin Ulrike Klode (DWDL.de, Seriendialoge, Seriensprechstunde) ihr Fazit zum deutschen Serienjahr 2017, spricht über ihre neuen deutschen Lieblingsserien und ihre Erwartungen an 2018. In Teil 2 erklärt Hanna Huge, Geschäftsführerin von Serienjunkies.de, was sie von den Entwicklungen der deutschen Serien hält und worauf sie Weiterlesen

S02E05 Gast: Annette Hess (Weissensee, Ku’damm 56, Wir Kinder vom Bahnhof Zoo)

Annette Hess gehört zu den profiliertesten und einflussreichsten Serienautoren Deutschlands. Ihre, 2010 erstmals ausgestrahlte Serie „Weissensee“ war eine der wenigen neuen Serienproduktionen der letzten zehn Jahre, die es geschafft hat, sowohl Kritikerliebling zu werden als auch über die Jahre hinweg ein Millionenpublikum zu überzeugen. Mit „Ku’damm 56“ hat sie für das ZDF 2016, ähnlich erfolgreich, die Geschichte um eine Tanzschule und den jugendlichen Aufbruch dreier Schwestern im Berlin der 1950er Jahre erzählt, die 2018 als „Ku’damm 59“ fortgesetzt wird. Aktuell arbeitet sie außerdem an einer Serienadaption des internationalen Bestsellers „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ von 1978. Weiterlesen

S02E02 Gast: Hans-Christian Schmid (Das Verschwinden)

Seit Mitte der 1990er Jahre gehört Hans-Christian Schmid mit Filmen wie „Nach Fünf im Urwald“, „23 – Nichts ist so wie es scheint“, „Crazy“ und „Requiem“ zu den wichtigsten deutschen Filmregisseuren der Gegenwart. Fünf Jahre nach seinem letzten Kinofilm „Was bleibt“, widmen er und sein Co-Autor Bernd Lange sich mit „Das Verschwinden“ nun dem Format der Mini-Serie. Weiterlesen

S02E01 Gäste: Stefan Arndt, Volker Bruch, Uwe Schott, Michael Polle (Babylon Berlin)

Mit „Babylon Berlin“ haben Tom Tykwer, Achim von Borries und Henk Handloegten das größte deutsche Serienprojekt aller Zeiten umgesetzt. Auf Grundlage der erfolgreichen Gereon Rath-Reihe des Autors Volker Kutscher haben sie für fast 40 Millionen Euro das Berlin der Weimarer Republik wiederauferstehen lassen. Weiterlesen