S03E16 GÄSTE: Marco Klingspohn & Marcus Meyer (Snackable Books)

Das Konzept ist einfach: Snackable Books wollen die Serienideen aus Deutschland erzählen, die es – aus welchen Gründen auch immer – nie auf die Bildschirme geschafft haben. Dass es hiesigen Drehbuchautoren lange Zeit alles andere als leicht hatten, originelle Stoffe bei den Fernsehsendern unterzubekommen, ist bekannt, und wer weiß, vielleicht haben wir das deutsche Pendant zu „Mad Men“ oder „Breaking Bad“ ja genau deswegen verpasst?

Und klar, da derzeit mehr Serienstoffe denn je gesucht werden, bleiben auch sicher viele Geschichten auf der Strecke, die es wert wären, für ein Publikum erzählt zu werden. Wenn es nach Marco Klingspohn und Marcus Meyer geht, erhalten diese Stories bald eine zweite Chance, denn mit dem E-Book-Verlag Snackable Books wollen die beiden Initiatoren den Drehbuchautoren eine Möglichkeit geben, ihre ausführlich entwickelten Serienideen als einfach zu konsumierende E-Book-Reihe zu veröffentlichen und zu vermarkten.

Warum das bei ihnen besonders gut gehen soll und welche Erfahrungen sie in ihren neuen Verlag einbringen, erzählen sie in der neuesten Episode. Und nebenbei erfährt man auch noch, wie die Realitäten in der TV- und Buchbranche Deutschlands üblicherweise aussehen.

Bild oben: Snackable Books

 

SERIENREIF-Podcast bei iTunes /RSS-Feed

SERIENREIF bei Steady unterstützen

 

Homepage von Snackable Books

„Zweite Chance für Serien: Kommt jetzt das Binge-Reading?“ – Feature auf DWDL.de

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.